Stendal l Diese Reise hat sich für den Tangermünder LV in der Landesoberliga gelohnt. Bei der TSG GutsMuths Quedlinburg gewannen die Frauen um Trainer David Bäther mit 1:3 Sätzen.

Bäther wollte nach zuletzt drei sieglosen Spielen endlich wieder punkten. „Das ist uns auch gelungen. Auch wenn wir keinen Schönheitspreis gwonnen haben“, sagt er.

Die Tangermünderinnen legten im ersten Satz gut los und gewannen klar zu sieben Punkten. „Das lag aber daran, dass der Gegner einfach viele Fehler gemacht hat“, sagt Bäther. Im zweiten Durchgang ließen sich die Frauen des TLV durch starke Aufschläge beeindrucken und verloren.

Im dritten Satz hatten die Gäste das Spiel dann im Griff und machten auch den einen oder anderen Punkt mit Auge und Köpfchen. Im vierten Satz schien lange alles klar. Erst gegen Ende brauchten die TLV-Damen von 24:16 etliche Matchbälle, um endlich mit 25:23 zu gewinnen.

Am kommenden Sonntag hat der TLV Heimspiele und kann vielleicht den einen oder anderen Sieg nachlegen.

Tangermünder LV: Schröder, Lieberenz, Gutzeit, Wienecke, Krebs, Hübner, Flügler, Sidorf.

Ergebnis: Quedlinburg - Tangermünde 1:3 (7:25, 25:20, 15:25, 23:25).