Bremen l Ein gebrauchtes Häuschen Haus zum Preis eines gebrauchten Wohnmobils – und von der Wohnfläche kein bisschen größer. Für 77 777 Euro zuzüglich knapp sechs Prozent Provision bietet ein norddeutscher Makler die lütte Immobilie im Netz an: sieben (!) Quadratmeter Wohnfläche, und, ja, eigenes Terrasschen.

Im Gegensatz zum Wohnmobil ist das Häuschen absolut unbeweglich (deshalb ja Immobilie). Und es hat schon über 100 Jahre auf dem Buckel, das schafft kein Campingfahrzeug. Womit Mini-Häuschen im direkten Vergleich unbedingt punkten kann: Erstens, keine Stell- oder Parkplatz-Sorgen. Stattdessen hat es, zweitens, einen exklusiven Stammplatz im historischen Bremer Schnoor-Viertel.

Und, drittens, nicht nur keine Spritkosten (siehe Wohnmobil), sondern auch einen erwartbar niedrigen Einrichtungs-Preis, selbst bei Verwendung von Oberklasse-Mobiliar. Viel mehr als Tisch, Stuhl, Schrank und ein bisschen Deko-Gedöns passt nämlich gar nicht rein. Es sei sei denn, der neue Bewohner selbst bleibt einfach draußen.