München (dpa/tmn) - Auf Kurzstrecken bei niedrigem Tempo wie in der Stadt öffnen Autofahrer im Sommer besser die Fenster. Das rät der Tüv Süd.

Denn die Klimaanlage bringe auf Distanzen von wenigen Kilometern nichts, so die Prüforganisation. Bei höheren Geschwindigkeiten und längeren Strecken schalten sie dagegen besser die Klimaanlage an. Deren Mehrverbrauch sei kein Argument, denn offene Seitenfenster kosten durch die Verwirbelungen ebenfalls mehr Sprit.