Shenzhen (dpa) - Der charakteristische goldene Fleck fehlt. Statt seines Markenzeichens im Haar präsentierte Dennis Schröder aber schon beim Training der deutschen Basketballer eine frische WM-Frisur.

Am Vormittag waren die Spitzen noch bronze gefärbt, nachmittags glänzten sie plötzlich golden. Beim Turnier in China wird auch noch sein Stamm-Friseur aus Atlanta erwartet, zuletzt war die Visumsfrage aber ungeklärt.

Immer wieder hatte sich der gebürtige Braunschweiger Schröder während seiner Karriere eine goldfarbene Stelle ins Haar färben lassen. Das deutsche Team startet am Sonntag (14.30 Uhr/Magentasport) gegen Frankreich in die WM.

Basketball-WM 2019

DBB-Termine

DBB-Kader

WM bei MagentaSport