Ludwigsburg (dpa) - Die MHP Riesen Ludwigsburg bleibt in der Basketball-Bundesliga erster Verfolger des Spitzenduos Bayern München und ALBA Berlin.

Die Mannschaft von Trainer John Patrick bezwang Science City Jena mit 91:62 (46:41) und festigte mit 42:10 Punkten Rang drei. Elgin Cook (22 Punkte) traf für die Gastgeber vor 3350 Zuschauern am besten.

Vizemeister EWE Baskets Oldenburg (34:18) sprang durch ein 102:98 (51:44) bei medi Bayreuth (32:18) auf Platz vier. In einer Neuauflage des letztjährigen Playoff-Viertelfinals (3:1 für Oldenburg) überzeugten bei den Niedersachsen Routinier Rickey Paulding (23) und Center Rasid Mahalbasic (22). Bei den Oberfranken waren 30 Zähler von Spielmacher Gabe York zu wenig.  

ratiopharm Ulm (28:22) bleibt durch ein 91:74 (43:33) bei s.Oliver Würzburg im Rennen um die Playoff-Ränge. Der Ende Februar verpflichtete Katin Reinhardt war mit 15 Punkten Top-Scorer beim Tabellenneunten. Für die Mannschaft von Ex-Bundestrainer Dirk Bauermann wird der Einzug in die Playoffs immer unwahrscheinlicher. Mit 26:26-Punkten bleibt Würzburg auf Platz zehn.

Am Tabellenende droht den Rockets aus Erfurt der direkte Wiederabstieg. Der Aufsteiger verlor gegen den Mitteldeutschen BC 70:73 (37:34) und hat als Vorletzter bereits vier Punkte Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegs-Platz.

Tabelle BBL

Spielplan BBL

Spielstatistik Bayreuth-Oldenburg

Spielstatistik Ludwigsburg-Jena

Spielstatistik Würzburg-Ulm