Neu-Ulm (dpa) - Gastgeber ratiopharm Ulm hat sich bei der Endrunde um den deutschen Basketball-Pokal den dritten Platz gesichert. Die Schwaben setzten sich im kleinen Finale gegen den Bundesligarivalen medi Bayreuth knapp mit 81:79 (40:41) durch.

Ryan Thompson war mit 21 Punkten bester Werfer beim Sieger, der im Halbfinale an Bayern München gescheitert war. Für die Bayreuther, die in der Vorschlussrunde gegen ALBA Berlin chancenlos waren, traf De'Mon Brooks (17) am häufigsten.

Statistik zum Spiel