Berlin (dpa/tmn) - Haben Sie auch keine Lust, immer wieder nasse Wäsche aufzuhängen? Keine Sorge, das geht vielen Menschen so. Immer mehr schaffen sich deshalb einen Wäschetrockner an. Damit diese Maschine möglichst lange ihren Dienst im Haushalt tun kann, sollte man ein paar Pflegetipps beachten.

Die Initiative Hausgeräte+ rät dazu, nach jeder Benutzung das Flusensieb zu reinigen. Fussel stören die Luftzirkulation, was die Trocknungszeit verlängert und zugleich den Energieverbrauch erhöht.

Auch sollte die Trommel regelmäßig gereinigt werden. Dort kann sich durch Pflegemittel oder kalkhaltiges Wasser sonst schnell ein Belag festsetzen. Außerdem sollte der Wärmetauscher regelmäßig gereinigt werden - wie das genau geht, steht in der Bedienungsanleitung.

© dpa-infocom, dpa:201230-99-854045/3