Hamburg (dpa/tmn) - Noch genießt Deutschland die letzten warmen Spätsommertage. Doch schon bald wird es kühler. Und die Wohnung oder das Haus muss geheizt werden. Doch bevor man die Heizung nach dem Sommer wieder anstellt, sollte man sie von einem Fachmann durchchecken lassen. Ansonsten kann im Winter ein plötzlicher Heizungsausfall drohen.

Eine solche Wartung der Heizungsanlage sollte man regelmäßig vornehmen lassen, rät das Institut für Wärme und Mobilität. Bei dem Wartungstermin sollte dann auch gleich die komplette Anlage überprüft und bei Bedarf Verschleißteile ausgetauscht werden.

Der Fachmann muss dann auch mit Hilfe eines speziellen Messgerätes die Einstellungen des Brenners kontrollieren - das ermöglicht im Winter einen effizienten und damit kostengünstigen und emissionsarmen Betrieb der Heizung. Grundsätzlich raten die Profis: Nach rund 20 Jahren Betrieb sollte man zudem überprüfen, ob die Heizung ausgetauscht werden muss.

© dpa-infocom, dpa:200922-99-661845/2