Köln (dpa/tmn) - Wer nur für einen Tag eine Pause beim Streichen einlegt, muss die Pinsel und Farbrollen nicht auswaschen. Sie lassen sich auch luftdicht in eine Plastiktüte einpacken, rät die DIY Academy in Köln.

In Plastik gewickelt trocknen die Borsten nicht ein. Danach lassen sich Pinsel und Farbrollen problemlos weiterverwenden.

Farbreste zum Ende der Malerarbeiten kommen in saubere Marmeladen- und Gurkengläser, die auf dem Deckel stehend aufbewahrt werden. Das Lager sollte kühl, aber frostfrei sein.