Düsseldorf (dpa/tmn) - Die Generation der Millennials legt im Job vor allem Wert auf einen sicheren Arbeitsplatz - und weniger auf ein hohes Gehalt. Als Millennials oder Generation Y bezeichnet man die zwischen 1981 und 1995 Geborenen, manche Forscher beziehen auch die Jahrgänge bis 2000 mit ein.

Sehr wichtig ist den Mitgliedern dieser Generation vor allem, dass ein Job Spaß macht, sinnvoll erscheint und zu den eigenen Fähigkeiten passt. Das geht aus einer Untersuchung des Instituts für Angewandte Arbeitswissenschaft (IfaA) hervor, für das die Forscher sieben Studien aus verschiedenen Quellen ausgewertet haben.

Die Rahmenbedingungen sollten verlässlich sein und die Arbeitsplatzsicherheit hoch. Ein überdurchschnittlicher Verdienst ist Millennials dagegen weniger wichtig, genau wie das Image oder die Bekanntheit des Arbeitgebers. Auf Freizeit und Urlaub legt die Generation Y ebenfalls nicht besonders viel Wert. Wichtig ist dagegen, dass sich Arbeit und Privatleben gut vereinbaren lassen.