"Amazing Moments", zu deutsch "Tolle Momente", versprechen Jürgen Gröblehner und seine musikalischen Mitstreiter von Classic Brass, wenn sie am kommenden Freitag, 19. Juli, in der Schenkenhorster Kirche gastieren. Vor fast genau zwei Jahren hat das Blechblasensemble schon einmal in dem kleinen Dorf zwischen Gardelegen und Kalbe gespielt - und dort mit seinem Programm "Wie im Himmel" für pure Begeisterung in der vollen Kirche gesorgt. Auch diesmal werden wieder Werke von Bach bis Bernstein und dazu passende, humorvolle und zugleich sehr aufschlussreiche Moderationen des Ensemble-Chefs versprochen.

Der übrigens gehörte einst zu den Schülern des Dresdener Startrompeters Ludwig Güttler. Später gründete er in Süddeutschland ein eigenes Brass-Ensemble, mit dem es dann aber zum Zerwürfnis kam. Jürgen Gröblehner begann schließlich 2009, neue Mitstreiter um sich zu scharen, mit denen es bis heute eine überaus fruchtbare Zusammenarbeit gibt. Aktuell gehören dem Ensemble Classic Brass die aus Ungarn stammenden Musiker Zoltán Nagy (Trompete), Szabolcs Horváth (Posaune) und Roland Krem (Tuba) sowie der in Füssen/Allgäu geborene Christian Fath (Horn) an.

Das Konzert in Schenkenhorst beginnt um 19 Uhr. Es empfhielt sich frühzeitiges Erscheinen, da der Eintritt frei ist. Es wird aber um angemessene Spenden gebeten.