Von Ingo Gutsche
Arneburg l Die größten Hits von Udo Jürgens werden am kommenden Sonnabend in der Arneburger Stadthalle erklingen. Zum Mikrofon wird Alex Parker greifen. Schon seit seiner Jugendzeit ist der Niedersachse Fan der Musik des ehemaligen Unterhaltungskünstlers, der zu den erfolgreichsten Musikern seines Genres zählte, über 100 Millionen Tonträger verkaufte und mit Liedern wie „Griechischer Wein“, „17 Jahr, blondes Haar“ oder „Aber bitte mit Sahne“ bekannt wurde.


In die Udo-Jürgens-Rolle ist der 43-Jährige stetig hinein gewachsen. „Es gab keinen Plan.“ Schon als 16-Jähriger sang er die Hits des 2014 verstorbenen Österreichers. Aber auch eigene Songs. Nun tourt er seit vielen Jahren als Udo-Jürgens-Interpret durch die Lande, kommt auf 60, 70 Konzerte pro Jahr. Am kommenden Donnerstag ist er in Österreich zu Gast, um nur zwei Tage später am Sonnabend erstmals auf der Bühne in der Stadthalle des Elbstädtchens zu stehen. „Darauf freue ich mich sehr“, sagt Alex Parker, der in Salzgitter beheimatet ist und auch schon die Altmärker mit seinen Gesangskünsten beeindruckte. Er erinnert sich noch genau an das Konzert im Frühjahr 2017 in der Stendaler „Katharine“.


Parker hatte das Glück, Udo Jürgens kennenzulernen. Er arbeitete damals als Barpianist in einem Hotel in Braunschweig, das der Entertainer als Quartier auswählte. Jürgens kam gegen 23.30 Uhr von einem Konzert zurück, als Alex Parker dessen Song „Mein Gesicht“ spielte. „Wie wird er reagieren“, fragte er sich damals. „Er war sehr freundlich und auch ein wenig verblüfft“, blickt er zurück. Jürgens lud ihn sogar zu einem Drink ein. „Viele Frauen, die in der Bar waren, hätten natürlich gern mit mir getauscht.“
Der Niedersachse ist leidenschaftlicher Pianist, nahm bis zu seinem Abitur Klavierunterricht. Parker hat den großen Sänger als Fan natürlich auch live erlebt, er liebt seine Texte, die Musik, die sich von Schlagern etwas abhebe.


Hat er eine Lieblings-LP? Die 1984er Produktion „Hautnah“ unter anderem mit den Songs „Liebe ohne Leiden“ oder „Mein Gesicht“ gehört für Parker zu den gelungensten von Udo Jürgens, der jedoch viele gute Scheiben herausgebracht hätte. Auch das letzte, sage und schreibe 42. Album „Mitten im Leben“, findet der 43-Jährige sehr anspruchsvoll. Als Udo-Jürgens-Interpret darf bei den Auftritten der Bademantel nicht fehlen, den der Österreicher stets bei den Zugaben trug. „Da er natürlich schwitzte, wollte er damit der Erkältungsgefahr vorbeugen“, so der kommende Gast in Arneburg.


Sein Repertoire ist beeindruckend: So um die 200 Lieder mögen es sein, die er drauf hat, die er singen kann. Am kommenden Sonnabend wird er die größten Udo-Jürgens-Hits im Gepäck haben. Aber auch eher unbekannte. Und ab und an bringt Alex Parker auch eigene Kompositionen zu Gehör.


Das Konzert in der Elbestadt beginnt am kommenden Sonnabend um 19 Uhr.

„Aber bitte mit Sahne“
Ein Abend mit den Hits von Udo Jürgens: Alex Parker freut sich auf seinen Auftritt in Arneburg
Karten für das Konzert von Alex Parker am Sonnabend in der Stadthalle Arneburg sind an der Abendkasse erhältlich.Wer möchte, kann die Tickets für 19,50 Euro auch im Vorverkauf bei der Stadtinformation Arneburg erwerben.
Sie ist telefonisch erreichbar unter der Nummer 039321/5 18 17 oder unter 0177/407 43 56.