In ihren Arbeiten zeigt sie ihre eigene Art der kreativen Bildbearbeitung und Fotografie. Gerda Heintze über ihre Werke: „Ein wichtiger Aspekt in der digitalen Fotografie, der besondere Beachtung verdient, ist die Möglichkeit mit den Mitteln der Bildbearbeitung Bilder in Teilen oder vollständig zu verändern und zu optimieren.

Bei der kreativen Fotografie kann man etwas Vertrautes in einer nicht vertrauten Art und Weise zeigen. Das bedeutet auch Grenzen der Fotografie zu überschreiten, die Routine zu verlassen und ‚mal anders‘ auf die Welt zu schauen.“ Die Fotografien werden begleitet von Texten des Buchautors Lutz Sehmisch. Gerda Heintzes Fotografien lösen bei dem Autor Assoziationen aus, die er jeweils passend zum Foto zu Gedichten verfasst und vorträgt.

Die Ausstellung kann im Haus der Heilberufe, Doctor- Eisenbart-Ring 2, kann unter der Woche zwischen 8 und 18 Uhr und am Wochenende von 10 bis 16 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.