Das „Russische Ballettfestival Moskau“ tourt derzeit durch Deutschland. Am Freitag, dem 7. Dezember, zeigt das Ensemble ab 19.30 Uhr Tschaikowskys Ballett „Der Nussknacker“ im Kulturhaus Salzwedel.

Der „Nussknacker“ ist eine beliebte Kindergeschichte, die sich auch auf den Tanz- und Bühnenböden zu einem Weltklassiker des Balletts entwickelt hat. Die Geschichte ist so weihnachtlich wie der Duft von Bratäpfeln oder das Glitzern von Lametta und verzückt das Publikum immer wieder.

Das 1892 uraufgeführte Stück gehört zweifelsohne zu den beliebtesten Ballettklassikern. Die Geschichte der kleinen Marie, welche am Weihnachtsabend einen Nussknacker von ihrem Onkel Drosselmeier geschenkt bekommt und davon träumt, dass er sich in einen Märchenprinzen verwandelt, fasziniert jedes Jahr aufs Neue. Der packende Kampf des Zinnsoldaten gegen den Mäusekönig oder die Reise durch die Zauberwelt bezaubern Kinder und versetzen Erwachsene in ihre Kindheit zurück.

Karten für die märchenhafte Inszenierung sind in den biber ticket Verkaufsstellen erhältlich.