Nach der Erstauflage im vergangenen Jahr tritt "Herrengedeck" nun bereits zum zweiten Mal auf. Dabei handelt es sich nicht um die beliebte Getränkekombination aus Bier und Korn, sondern um den "Text- und Musikschreiberling" Sebastian aus Braunschweig, mit Wurzeln in der südlichen Heide. Eine tanzbare und mit-sing-motivierende Mischung aus Kneipenliedern und romantischen Songs, die genau richtig sind, um das ein oder andere Bier zu trinken, erwartet dann die Besucher. In den Songs von "Herrengedeck" werden nicht nur alkoholgeprägte Themengebiete behandelt. Auch die Gesellschaft, die Sehnsucht nach Freiheit oder der gute alte Herzschmerz stehen gerne mal auf der musikalischen Agenda. Serviert wird alles mit einer ordentlichen Prise Seemannsgarn. Der Eintritt ist kostenfrei. Eine Reservierung wird allerdings empfohlen.