Blaulicht

Polizei Burg stoppt Radfahrer mit 2,5 Promille

Am Sonntagabend (5. September) stoppte die Polizei einen Radfahrer in Burg, der in Schlangenlinien unterwegs gewesen sein soll. Gegen den 42-Jährigen wird jetzt wegen Trunkenheit am Steuer ermittelt.

In Burg stoppte die Polizei einen Radfahrer. Beim 42-Jährigen wurde ein Atemalkoholwert von 2,54 Promille festgestellt.
In Burg stoppte die Polizei einen Radfahrer. Beim 42-Jährigen wurde ein Atemalkoholwert von 2,54 Promille festgestellt. Symbolfoto: imago

Burg (vs) - Polizeibeamte in Burg haben am Sonntagabend (5. September) auf der Zerbster Chaussee einen 42-jährigen Fahrradfahrer gestoppt, weil dieser in Schlangenlinien fuhr, wie die Polizei mitteilte.

Der Radfahrer soll auf Höhe des Baumarktes die Aufmerksamkeit der Beamten erlangt haben. Nach Polizei-Angaben hatte der Mann einen starken Polizeigeruch und zudem eine verwaschene Aussprache.

Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest hat laut Polizei einen Wert von 2,54 Promille ergeben. Der Fahrradfahrer muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten müssen.