blaulicht

Crimmitschau: Mann mit Schussverletzungen rettet sich Tankstelle

Am Mittwochabend betrat ein verletzter Mann eine Tankstelle im sächsischen Crimmitschau. Der Mann wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Der Geschädigte soll zuvor von mehreren Personen verfolgt worden sein.

16.09.2021, 15:44
Ein 32-Jähriger wurde in Crimmitschau in Sachsen durch Schüsse verletzt. 
Ein 32-Jähriger wurde in Crimmitschau in Sachsen durch Schüsse verletzt.  Foto: dpa/Symbol/Karl-Josef Hildenbrand

Crimmitschau/DUR - Am frühen Mittwochabend betrat ein verletzter Mann eine Tankstelle in der Friedrich-August-Straße im sächsischen Crimmitschau. Bei den Verletzungen des 32-Jährigen mit irakischer Staatsangehörigkeit wurden zuerst Schnittverletzungen vermutet. Diese stellten sich jedoch Schussverletzungen dar. Betroffen waren die Oberschenkel des Mannes. Der Geschädigte wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung bekannt gab, soll der 32-Jährige zuvor von mehreren Personen verfolgt worden sein, die als tatverdächtig gelten. Die Polizei ermittelt, schließt aber einen ausländerfeindlichen Hintergrund aus. Dem Verletzten soll es den Umständen entsprechend gut gehen.