„Sicher durch den Harz“

Kraftradaktion: Polizei kümmerte sich am Samstag um die Motorradsicherheit

Während der Verkehrssicherheitsaktion „Sicher durch den Harz“, deren Ziel die Erhöhung der Verkehrssicherheit für Motorradfahrer ist, kontrollierte die Polizei am 22. Mai mehrere Fahrzeuge. Es gab einige Verstöße.

Schwerpunkte dieser Kontrollen sind die Überwachung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit, des Fahrverhaltens und des technischen Zustands der Fahrzeuge.
Schwerpunkte dieser Kontrollen sind die Überwachung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit, des Fahrverhaltens und des technischen Zustands der Fahrzeuge. imago-images

Halberstadt – Am Samstag führte die Polizei die Verkehrssicherheitsaktion „Sicher durch den Harz“ durch. Ziel sei es, für die Erhöhung der Verkehrssicherheit und für die Reduzierung der Motorradunfällezu sorgen, so die Polizei.

Die Beamten kontrollierten am 22.05.2021 insgesamt 43 Fahrzeuge, davon 17 Kraftradfahrer. In diesem Zusammenhang stellten sie insgesamt 6 Verstöße fest, wobei allerdings keine Verstöße von Bikern begangen wurden - sondern von PKW-Fahrern. Aufgrund anhaltender Regenfälle im Oberharz waren an diesem Tag nur wenige Motorradfahrer im Harz unterwegs.

In insgesamt drei Fällen stellten die Beamten entsprechende Mängelmeldungen aus und gaben den Fahrzeugführern die Gelegenheit, innerhalb einer Frist, die Mängel an den Fahrzeugen abzustellen.

Ein Polizeibeamter kontrolliert einen Biker.
Ein Polizeibeamter kontrolliert einen Biker.
Polizeirevier Harz

Auch rasante Fahrer waren im Visier

Zusätzlich führte die Polizei Geschwindigkeitskontrollen im Oberharz durch. Insgesamt konnten 8 Geschwindigkeitsverstöße geahndet werden. Die höchste Überschreitung beging ein PKW-Fahrer mit 96 km/h in einem 70ziger Bereich. Auf lediglich einen Kraftradfahrer kommt ein Verwarngeld zu, da er die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h um 15 km/h überschritt.

Am Informationsstand, an dem auch das „Show-Car“ der Landespolizei zum Einsatz kam, holten sich einige Biker wichtige Tipps rund um die Sicherheit beim Motorradfahren. Besonderes Augenmerk liege, laut der Polizei, auf der Sichtbarkeit des Bikers. Hierzu wurden leuchtend gelbe Warnwesten an die Frau und den Mann gebracht – getreu dem Motto „Sichtbar sein. Sicher sein.“.

Warnweste mit der Aufschrift "Sichtbar sein. Sicher sein.
Warnweste mit der Aufschrift "Sichtbar sein. Sicher sein.
Polizeirevier Harz