Alkohol am Steuer

Polizei: Geschwindigkeitskontrollen und Fahren unter Alkoholeinfluss in Quedlinburg

In Quedlinburg fuhren gestern bei einer Geschwindigkeitskontrolle zwölf Fahrzeuge zu schnell. Ein Fahrer muss mit einem Punkt rechnen. Am Abend hielten die Beamten einen 32-Jährigen an. Dieser war alkoholisiert gefahren.

Ein 32-Jähriger musste bei einer Polizeikontrolle pusten. Der Atemalkoholtest ergab 1,24 Promille.
Ein 32-Jähriger musste bei einer Polizeikontrolle pusten. Der Atemalkoholtest ergab 1,24 Promille. Symbolfoto: dpa

Quedlinburg (vs) - Die Beamten führten in den Vormittagsstunden in Quedlinburg in der Straße "An der Walze" Geschwindigkeitskontrollen durch. 

Wie aus der Mitteilung des Polizeireviers Harz hervorgeht, stellten die Beamten insgesamt zwölf Verstöße gegen die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h fest. Der Fahrer eines mit 62 km/h gemessenen Fahrzeuges muss mit 100 Euro Bußgeld und einem Punkt rechnen.

32-Jähriger fährt über Sperrlinie

Am Abend des 28. Juni gegen 22.50 Uhr hielten die Beamten einen 32-jährigen Opelfahrer an. Dieser hatte Alkohol getrunken. Ein Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von 1,24 Promille. 

Die Polizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann ein, ließen ihm eine Blutprobe entnehmen und beschlagnahmten den Führerschein. 

Der Mann war den Beamten durch seine Fahrweise aufgefallen, da er bei mehreren Abbiegevorgängen nicht blinkte und eine Sperrlinie überfuhr.