Straftat

Tierquäler im Harz? Unbekannter schießt mit Pfeil auf Pferd in Neinstedt und verletzt es schwer

Ein Pferd ist im Harz offenbar Opfer eines Tierquälers geworden. Es wurde auf einer Weide in Neinstedt von einem Pfeil getroffen und schwer verletzt.

Aktualisiert: 14.09.2022, 14:38
Ein Pferd ist in Neinstedt im Harz in Sachsen-Anhalt von einem mutmaßlichen Tierquäler mit einem Pfeil beschossen worden und wurde dabei schwer verletzt. Symbolbild:
Ein Pferd ist in Neinstedt im Harz in Sachsen-Anhalt von einem mutmaßlichen Tierquäler mit einem Pfeil beschossen worden und wurde dabei schwer verletzt. Symbolbild: pixabay

Neinstedt (vs) - Zu einem Akt von Tierquälerei ist es offenbar an einem Pferd in Neinstedt im Harz gekommen. Dies teilt die Polizei mit.

Demnach wurde ein auf einer Koppel im Bereich des Mühlgrabens stehendes Pferd zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen mit einem Pfeil verletzt. Die mehrere Zentimeter tiefe Wunde im Bauchfell musste den Angaben zufolge von einem Arzt versorgt werden. Das Pferd scheint sich außer Lebensgefahr zu befinden.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und hat vor Ort offenbar Spuren gesichert. Die Beamten bitten um Hinweise zur Tat oder den Tätern unter der Telefonnumer 03941-674293.