Fundhund

Was wurde aus dem Streuner von Haldensleben?

Ein kleiner schwarzer Terrier hatte es sich am 5. September bei der Haldensleber Polizei gemütlich gemacht. Nachdem der Hund auf der Straße aufgelesen wurde, musste er ins Tierheim nach Satuelle gebracht werden. Wie steht es eine Woche später um ihn?

Von Vivian Hömke Aktualisiert: 13.09.2022, 17:07
Der Terrier Jack hatte es sich bei der Polizei gemütlich gemacht.
Der Terrier Jack hatte es sich bei der Polizei gemütlich gemacht. Foto: Polizeirevier Börde

Haldensleben - Das Mitleid war groß, als ein kleiner schwarzer Terrier vor gut einer Woche im Polizeirevier in Haldensleben abgegeben wurde. „Keiner will mich“ soll in kyrillischer Schrift auf einem Anhänger an seinem Halsband gestanden haben. Eine Frau hatte den freilaufenden Hund in der Gerikestraße aufgelesen und zur Polizei gebracht.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.