Blaulicht

Von Magdeburg nach Braunschweig: 33-Jähriger vergisst Portemonnaie im Zug - inklusive Drogen

Da hätte der Besitzer besser mal drauf aufpassen sollen: Ein Mann hat am Montag im Zug von Magdeburg nach Braunschweig sein Portemonnaie vergessen. Neben seinem Personalausweis, fanden die Beamten auch Drogen darin. Ihn erwartet nun ein Nachspiel.

Personalausweis und Drogen im Zug vergessen: Jetzt erwartet den 33-jährigen eine Anzeige.
Personalausweis und Drogen im Zug vergessen: Jetzt erwartet den 33-jährigen eine Anzeige. Symbolbild: dpa

Magdeburg (vs) - Wie die Bundespolizei mitteilt, hat eine Kundenbertreuerin der Bahn am Montag (19. Juli) gegen 18.30 Uhr am Hauptbahnhof Magdeburg das Portemonnaie eines Fahrgastes abgegeben.

Gefunden hat sie es in einer Regionalbahn, die von Magdeburg nach Braunschweig fuhr. Die Bundesbeamten stellten das
Portemonnaie sicher und durchsuchten es.

Dabei entdeckten sie den Personalausweis des Eigentümers und zwei Tütchen mit Clipverschluss. Der Inhalt: Ca. 2,7 Gramm weißes Pulver. Der Mann muss sich jetzt wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.