zeugen gesucht

Exhibitionistische Handlungen: Frauen in Magdeburg sexuell belästigt

Am vergangenen Wochenende wurden in Magdeburg zwei Frauen sexuell belästigt. Die Täter nahmen jeweils exhibitionistischen Handlungen vor.

Am vergangenen Wochenende wurden zwei Frauen in Magdeburg sexuell belästigt.
Am vergangenen Wochenende wurden zwei Frauen in Magdeburg sexuell belästigt. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/Symbolbild

Magdeburg (vs) - In Magdeburg wurden am vergangenen Wochenende zwei Frauen in verschiedenen Fällen sexuell belästigt.

In der Nacht zum Samstag befand sich eine 22-jährige Frau auf dem Heimweg und stieg gegen 1 Uhr in Ottersleben aus einem Nachtbus aus. Dabei verließ auch ein ihr unbekannter Mann den Bus. Der Mann verfolgte die Frau und nahm währenddessen exhibitionistische Handlungen an sich vor - auch noch, als die 22-Jährige ihre Haustür erreichte und sich in ihre Wohnung begab.

Wie die Polizei schriftlich mitteilt, ereignete sich am Sonntag in einer Straßenbahn der Linie 9 ein weiterer Fall der sexuellen Belästigung. Eine 23-Jährige fuhr gegen 22.15 Uhr mit der Tram ab der Haltestelle Krähenstieg in Richtung Innenstadt. Mit ihr war auch ein Mann eingestiegen, der sich auf den benachbarten, durch den Gang getrennten, Sitzplatz setzte. Kurz darauf entblößte der Mann sein Geschlechtsteil, woraufhin sich die 23-Jährige wegsetzte.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu den Taten geben können. Sie werden gebeten sich unter 0391/546-3295 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.