Tourismus

Faustschlag ins Gesicht: Hotelangestellte und Polizei von Gast in Magdeburg angegriffen

Am Mittwochabend, den 14. Juli gegen 23:40 Uhr, griff ein 32-Jähriger eine Hotelangestellte sowie Polizeibeamte in einem Magdeburger Hotel an. 

Von vs
ARCHIV - Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. 
ARCHIV - Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug.  Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild

Magdeburg (vs) - Am Mittwochabend wurde die Polizei in die Magdeburger Altstadt gerufen, nachdem ein Gast die Angestellte eines Hotels angegriffen hatte.

Die 61-Jährige hatte sich zu dem Hotelzimmer des 32-jährigen Gastes begeben, da dieser ruhestörenden Lärm verursachte. Als der 32-Jährige die Zimmertür öffnete, schlug er die Angestellte unvermittelt mit der Faust ins Gesicht.

Die 61-Jährige erlitt leichte Verletzungen, welche ambulant behandelt wurden. Der 32-Jährige sollte daraufhin des Hotels verwiesen werde, wofür die Polizei gerufen wurde.

Im Beisein der Polizeibeamten öffnete der 32-jährige Mann die Tür und verhielt sich sofort aggressiv und griff die Polizeibeamten an. Beim fixieren des Mannes wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt und musste anschließend ambulant behandelt werden.

In dem Hotelzimmer wurde außerdem eine pulvrige Substanz festgestellt und der 32-Jährige räumte ein, Betäubungsmittel konsumiert zu haben.

Aufgrund des psychisch auffälligen Verhaltens des 32-Jährigen, wurde er von Rettungskräften zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.