Verkehrsunfall

Schwer verletzt und Totalschaden: 69-Jährige fährt mit E-Auto gegen Mauer in Magdeburg

Am Donnerstag ereignete sich gegen 14.15 Uhr ein Verkehrsunfall in der Magdeburger Bergstraße, bei dem eine 69-Jährige schwer verletzt wurde.

03.12.2021 • Aktualisiert: 03.12.2021, 11:51
Am Elektroauto der 69-Jährigen entstand aufgrund der nicht unerheblichen Kollision ein wirtschaftlicher Totalschaden.
Am Elektroauto der 69-Jährigen entstand aufgrund der nicht unerheblichen Kollision ein wirtschaftlicher Totalschaden. Foto: Polizeirevier Magdeburg

Magdeburg (vs) - Nach gegenwärtigem Kenntnisstand befuhr am Donnerstag, den 2. Dezember 2021, gegen 14.15 Uhr eine 69-jährige Frau aus Halle/Saale mit ihrem Elektroauto die Braunlager Straße in Richtung Bergstraße und musste an der Kreuzung Halberstädter Straße aufgrund einer roten Lichtzeichenanlage halten.

Als die Lichtzeichenanlage „grün“ zeigte, beschleunigte die 69-Jährige ihr E-Auto und fuhr nach Zeugenaussagen geradeaus über die Kreuzung, dessen Straßenverlauf jedoch einen leichten Rechtsschwenk macht. Dabei touchierte die Hallenserin aus bisher nicht geklärten Gründen einen Pkw-Mercedes und fuhr anschließend frontal in eine Mauer.

Bei dem Unfall verletzte sich die 69-Jährige schwer.
Bei dem Unfall verletzte sich die 69-Jährige schwer.
Foto: Polizeirevier Magdeburg

Bei dem Unfall verletzte sich die 69-Jährige schwer, sodass sie in ein Krankenhaus verbracht werden musste. Am Elektroauto der 69-Jährigen entstand aufgrund der nicht unerheblichen Kollision ein wirtschaftlicher Totalschaden.