Ermittlungen

Täter in Magdeburg wollen Auto mit Küchenrolle in Brand setzen

Drei Verdächtige haben am 3.10.2021 gegen 22.30 Uhr in Magdeburg-Reform ein Auto beschädigt und danach versucht, es mit einer brennenden Papierküchenrolle anzustecken.

04.10.2021, 14:49
Die Polizei in Magdeburg fahndet nach zwei Tatverdächtigen, die in Magdeburg Sachbeschädigung begangen und einen 29-Jährigen verletzt haben sollen.
Die Polizei in Magdeburg fahndet nach zwei Tatverdächtigen, die in Magdeburg Sachbeschädigung begangen und einen 29-Jährigen verletzt haben sollen. dpa

Magdeburg - jw

Die Fahrzeuginsassen sollen laut Polizei zuvor in ihr Wohnhaus geflüchtet sein.

Ein 29-jähriger Geschädigter habe die Angreifer noch von der Brandstiftung am Pkw abhalten können, hieß es dazu am Montag. Die Täter beschimpften ihn und schlugen auf ihn ein. Er wurde leicht verletzt.

Zwei Verdächtige konnten flüchten

Beim Eintreffen der Polizei flüchteten die Angreifer. Ein 25-jähriger Verdächtiger konnte von der Polizei gestellt werden. Er sei betrunken gewesen und habe sich den Beamten gegenüber aggressiv verhalten. Die Fahndung nach den zwei weiteren Tätern blieb erfolglos.

Wie es zu der Auseinandersetzung kam, ist noch unklar. Man stehe am Anfang der Ermittlungen, sagte Reviersprecherin Heidi von Hoff der Volksstimme.