schwerer landfriedensbruch

Tritte, Schläge, Messer und ein Stuhlbein: 20 Personen geraten in Magdeburg in körperliche Auseinandersetzung

Am Samstagabend kam es in Magdeburg zu einem Konflikt zwischen mehreren Personen. Rund 20 Menschen gerieten in eine körperliche Auseinandersetzung - dabei kamen auch Messer und ein Stuhlbein zum Einsatz. Einige erlitten leichte Verletzungen.

Drei Personen wurden leicht verletzt.
Drei Personen wurden leicht verletzt. Foto: www.imago-images.de

Magdeburg (vs) - Am 10. Juli kam es um 19:33 Uhr im Gebiet der Magdeburger Altstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Das berichtet die Polizeiinspektion Magdeburg-

Verbale Streitigkeiten steigerten sich am gestrigen Tag in der Max-Otten-Straße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen ca. 20 Personen. Neben Tritten und Schlägen soll es nach Angaben von Zeugen und Beteiligten auch zum Einsatz von Messern und einem Stuhlbein gekommen sein. Drei Personen wurden leicht verletzt, lehnten jedoch eine medizinische Versorgung vor Ort ab.

Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schwerem Landfriedensbruch eingeleitet. Aufgrund der Vielzahl der beteiligten Personen dauern die Ermittlungen derzeit noch an, so die Beamten.