Blaulicht

Nach Zeigen des Hitlergrußes in Eilsleben ermittelt nun die Polizei

Rund zehn Personen sind durch Eilsleben gezogen, haben Hitlergrüße gezeigt und Naziparolen gerufen.

Die Polizei ermittelt in Eilsleben gegen eine Gruppe von Männern, die den Hitlergruß skandierten.
Die Polizei ermittelt in Eilsleben gegen eine Gruppe von Männern, die den Hitlergruß skandierten. Symbolfoto: dpa

Eilsleben (vs) - Mehrere Anrufer teilten der Polizei mit, dass in Eilsleben ca. zehn schwarz gekleidete Personen herumlaufen, welche Naziparolen grölen und den Hitlergruß zeigen sollen. Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnten fünf Personen am Bahnhof angetroffen werden, auf welche die Beschreibung passt.

Bei den 17 bis 37- jährigen Personen aus dem Bördekreis; allesamt bereits einschlägig polizeilich bekannt; handelt es sich um ehemalige Teilnehmer einer rechten Versammlung in Braunschweig. Nach erfolgter Identitätsfeststellung wurde mit allen Personen eine Gefährderansprache durchgeführt. Im Anschluss begaben sie sich zu ihren abgestellten Fahrzeugen und traten die Heimreise an. Ein Strafverfahren wegen des Verwendens von verfassungswidrigen Kennzeichen wurde gegen die Beschuldigten eingeleitet