Blaulicht

Unfall in der Börde: Sechs Verletzte - ein Autofahrer verlässt unerkannt die Unfallstelle

Weil ein 21-Jähriger im Sülzetal nicht rechtzeitig bremsen konnte, fuhr er auf den Wagen eines 24-Jährigen auf. Dessen Auto wiederrum prallte auf den Pkw, der vor ihm stand. Dieser Fahrzeugführer verließ unerkannt die Unfallstelle.

Im Gewerbegebiet in Osterweddingen kam es gestern um kurz vor Mitternacht zu einem Auffahrunfall. Dabei wurden sechs Personen verletzt.
Im Gewerbegebiet in Osterweddingen kam es gestern um kurz vor Mitternacht zu einem Auffahrunfall. Dabei wurden sechs Personen verletzt. Symbolfoto: dpa

Sülzetal (vs) - Im Gewerbegebiet Osterweddingen kam es gestern Nacht am 2. August zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurden sechs Personen verletzt. 

Wie aus der Mitteilung des Polizeireviers Börde hervorgeht, kam es nach bisherigen Erkenntnissen an der Lichtzeichenanlage Bahnhofstraße nach dem Schichtwechsel zu einem Rückstau. 

Hierbei konnte der 21-jährige Unfallverursacher sein Fahrzeug nicht abbremsen und fuhr auf den vor ihm stehenden Pkw eines 24-Jährigen auf. Durch den Aufprall wurde das Auto des 24-Jährigen auf einen weiteren Pkw, welcher vor ihm stand, geschoben. 

Ein Autofahrer verließ unerkannt die Unfallstelle

In Folge des Aufpralls wurden die beiden Autofahrer und ihre Insassen verletzt. Der dritte geschädigte Fahrzeugführer verließ unerkannt mit seinem beschädigten Fahrzeug die Unfallstelle. Bis auf den 24-Jährigen Fahrer konnten alle Verletzten die Krankenhäuser nach ambulanter Versorgung wieder verlassen. 

Über die Art und Schwere der Verletzung des Geschädigten liegen keine Hinweise vor. Hinweise nimmt das Polizeirevier Börde unter der Telefonnummer: 03904 – 478 0 entgegen.