Sachbeschädigung

Polizei stellt Graffiti-Sprayerbande im Saalekreis

Bei einem Überwachungsflug mit einem Bundespolizeihubschrauber an Bahnanlagen bei Gröbers (Saalekreis) wurden die Beamten auf eine Graffiti-Sprayerbande aufmerksam.

Eine Graffiti-Sprayerbande wurde von der Polizei an Bahnanlagen bei Gröbers aufgegriffen.
Eine Graffiti-Sprayerbande wurde von der Polizei an Bahnanlagen bei Gröbers aufgegriffen. Foto: dpa/Symbolbild

Gröbers (vs) - Während eines Überwachungsfluges eines Bundespolizeihubschraubers an den Bahnanlagen im Bereich Gröbers im Saalekreis bemerkte die Bundespolizei am frühen Sonntagmorgen eine Personengruppe, die Graffiti an eine Schallschutzwand besprühte. Daraufhin wurden auch Beamte der Bundespolizeiinspektion Magdeburg informiert, die die flüchtenden Sprayer in drei Fahrzeugen auf der Bundesstraße 6 nahe Benndorf stoppen konnten. 

Wie es in der Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Magdeburg heißt, handelt es sich bei "Künstlerbande" um elf Männer im Alter von 16 bis 27 Jahren. Die Männer samt ihrer Fahrzeuge wurden kontrolliert - dabei fand die Polizei 30 Spraydosen, Graffiti-Vorlagen, Arbeitshandschuhe mit Farbanhaftungen, eine geringe Menge Cannabis sowie ein Messer mit einer Klingenlänge von 10,5 Zentimetern vor.

Zur weiteren polizeilichen Untersuchung wurden die Männer zur Dienststelle der Bundespolizei am Hauptbahnhof Halle mitgenommen. Hier wurden dann auch die Smartphones, ein Tablet sowie ein USB-Stick beschlagnahmt.

Insgesamt wurde eine Fläche von 36 Quadratmetern besprüht. Es wurden Anzeigen wegen Sachbeschädigung sowie Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz gefertigt.