Keine Gefahr

Bombenfund! Unzählige Sprengköpfe bei Baufirma an der B190 nahe Salzwedel aufgetaucht

Bei einer Baufirma an der B190 sind plötzlich unzählige Sprengköpfe aufgetaucht. Aufgrund der Lage zwischen Salzwedel und Pretzier bestand keine Gefahr für die Öffentlichkeit.

Aktualisiert: 18.08.2022, 15:56
Bei einer Baufirma an der B190 zwischen Salwedel und Pretzier in der Altmark sind plötzlich unzählige Sprengköpfe zum Vorschein gekommen. Symbolbild:
Bei einer Baufirma an der B190 zwischen Salwedel und Pretzier in der Altmark sind plötzlich unzählige Sprengköpfe zum Vorschein gekommen. Symbolbild: pixabay

B190 (vs) - Bei Erdarbeiten beim Depot einer Bauservice Firma an der B 190, sind zwischen Salzwedel und Pretzier am Mittwochmorgen unzählige Sprengköpfe gefunden worden.

Demnach zeigte der 43-jährige Firmeninhaber den Polizisten vor Ort einer undefinierte Anzahl freigelegter Sprengköpfe. Aufgrund der Lage des Depots und der baulichen Begebenheit bestand den Angaben zufolge jedoch keine Gefahr für die Öffentlichkeit.

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst wurde angefordert und kümmerte sich um die Bergung der Sprengköpfe.