Gefängnis

Bundespolizei verhaftet Mann auf dem Bahnhof in Schönebeck/Elbe

Auf den Bahnhof in Schönebeck ist es am Freitagvormittag zu einem Verhaftung gekommen.

Aktualisiert: 18.09.2022, 12:49
Für 60 Tage muss er Mann laut Polizei Magdeburg in das Gefängnis.
Für 60 Tage muss er Mann laut Polizei Magdeburg in das Gefängnis. Symbolbild: dpa

Schönebeck (vs) - Am Freitagvormittag kontrollierten gegen 10:50 Uhr Einsatzkräfte der Bundespolizeiinspektion Magdeburg einen Mann auf dem Bahnhof in Schönebeck/Elbe und stellte dabei fest, dass die Staatsanwaltschaft Mühlhausen seit dem 4. August dieses Jahres nach dem 49-Jährigen per Vollstreckungshaftbefehl sucht.

Laut Polizeimitteilung wurde der Mann wegen des Erschleichens von Leistungen im Februar 2022 durch das Amtsgericht Nordhausen zu einer Geldstrafe in Höhe von 900 Euro oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 60 Tagen verurteilt.

Da der Gesuchte weder die Strafe, noch sich dem Haftantritt stellt, erließ die Staatsanwaltschaft jenen Haftbefehl, heißt es in der Polizeimitteilung am Sonntag. Der Mann konnte die geforderten 900 Euro Geldstrafe nicht aufbringen und wurde an eine Justizvollzugsanstalt übergeben.