Vollsperrung

Vier Verletzte, einer eingeklemmt: Hubschraubereinsatz bei schwerem Unfall im Salzland

Auf der L146 sind zwischen Cörmigk und Gröbzig am Donnerstagmittag wohl ein LKW und ein Auto zusammengestoßen. Vier Menschen wurden offenbar verletzt, ein Unfallopfer musste schwerverletzt mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

03.11.2022, 15:54
Bei einem Unfall zwischen einem LKW und einem PKW wurden im Salzlandkreis auf der L146 mehrere Personen verletzt. Ein Schwerverletzter musste mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Die Landstraße war mehrere Stunden voll gesperrt. Foto:
Bei einem Unfall zwischen einem LKW und einem PKW wurden im Salzlandkreis auf der L146 mehrere Personen verletzt. Ein Schwerverletzter musste mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Die Landstraße war mehrere Stunden voll gesperrt. Foto: dpa

Cörmigk (vs) - Bei einem Unfall zwischen einem LKW und einem PKW sollen Donnerstagmittag im Salzlandkreis auf der L146 vier Personen verletzt worden sein. Ein Schwerverletzter musste offenbar mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Die Landstraße war mehrere Stunden vollgesperrt. Dies teilt die Polizei mit.

Demnach kam es am Donnerstag in den Mittagsstunden im Kreuzungsbereich zwischen der L146 und der L148 zum Zusammenstoß eines LKW mit einem Auto. Bei dem Unfall sollen die vier Insassen des PKW verletzt worden sein, eine davon offenbar so schwer, dass sie mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Der Fahrer des LKW blieb anscheinend unververletzt

Nach aktuellen Erkenntnissen blieb der Fahrer des LKW wohl unverletzt. Eines der Unfallopfer soll im Fahrzeug eingeklemmt gewesen sein, habe aber aber noch vor dem Eintreffen der Polizei aus dem Fahrzeug befreit werden können.

Zur Aufnahme des Unfalls musste die Unfallstelle im Kreuzungsbereich zwischen Cörmigk und Gröbzig nach Polizeiangaben mehrere Stunden voll gesperrt werden. Dadurch sei es zu Verkehrsbehinderungen gekommen. Am Nachmittag sei der Bereich durch den Einsatz einer Polizeidrohne zudem aus der Luft erfasst und vermessen worden, weshalb die Landstraße kurzzeitig vollgesperrt werden musste. Die Ermittlungen zum Unfallhergang wurden aufgenommen.