BLaulicht

35-Jähriger flüchtet im Salzlandkreis vor der Polizei ins Maisfeld

Weil ein Fahrzeug im Bereich einer Kreuzung aufgefallen war, riefen Zeugen die Polizei. Das Auto war dort von drei Personen abgestellt worden. Wie sich herausstellte, war das Fahrzeug gestohlen. Als der 35-Jährige Fahrer die Polizei sah, flüchtete er.

Als der 35-jährige Fahrer die Polizei erblickte, flüchtete er. Das Auto, was er gefahren hatte, war gestohlen.
Als der 35-jährige Fahrer die Polizei erblickte, flüchtete er. Das Auto, was er gefahren hatte, war gestohlen. Symbolfoto: dpa

Plötzkau (vs) - Zeugen ist gestern (8. August) ein Opel, im Bereich der Landstraße 65, nahe dem Kreuzungsbereich Osmarsleben/Plötzkau aufgefallen. 

Wie aus der Mitteilung des Polizeireviers Salzlandkreis hervorgeht, hatten die drei Fahrzeuginsassen das Fahrzeug dort abgestellt und sich gerade entfernt.

Bei der Anfahrt der Streife flüchtete eine der beschriebenen Personen durch ein Maisfeld und konnte auch unter Zuhilfenahme eines Hubschraubers nicht aufgefunden werden. Die beiden anderen Personen konnten festgestellt und identifiziert werden.

Fahrzeug konnte Eigentümer übergeben werden

Der vermeintliche 35-jährige Fahrer wurde im Rahmen der Ermittlungen bekannt gemacht. Hierbei handelte es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um den Flüchtigen, welcher nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Das Fahrzeug war als gestohlen gemeldet und konnte vor Ort an den Eigentümer übergeben werden. Die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen gehörten an ein anderes nicht mehr zugelassenes Fahrzeug und wurden sichergestellt.

Eine Spurensicherung vor Ort erfolgte. Weiterhin wurde ein Tankbetrug und eine Nötigung im Straßenverkehr mit diesem Fahrzeug begangen. Die Ermittlungen dauern an.