Verkehrsunfall

Hecklingen: Autofahrer verursacht Unfall mit Radfahrer und hatte 1,3 Promille im Blut

Im Hecklinger Ortsteil Cochstedt wurde ein Radfahrer bei einem Unfall mit einem Auto leicht verletzt. Als sich der Autofahrer später stellte, wurde ein Atemalkoholwert von 1,33 Promille festgestellt.

28.09.2021 • Aktualisiert: 30.09.2021, 15:07
Nach einem Verkerhrsunfall stellte die Polizei beim Unfallverursacher einen Atemalkoholwert von 1,33 Promille fest.
Nach einem Verkerhrsunfall stellte die Polizei beim Unfallverursacher einen Atemalkoholwert von 1,33 Promille fest. Symbolfoto: imago

Hecklingen (vs) - Bei einem Verkehrsunfall im Hecklinger Ortsteil Cochstedt ist ein Rennradfahrer leicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war ein 36-jähriger Radfahrer am Montagabend (27. September) in der Bergstraße in Richtung Flughafen unterwegs.

Anschließend soll er von einem Auto, aus der Friedensstraße kommend, erfasst worden sein. Laut Polizeiangaben entfernte sich der Autofahrer unerlaubt vom Unfallort. Später soll der Verursacher aber zum Unfallort zurückgekommen sein.

Nachdem die Beamten einen Atemalkoholwert festgestellt hatten, ergab ein freiwilliger Test einen Wert von 1,33 Promille beim 25-jährigen Autofahrer. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein, behielt den Führerschein des Mannes da und untersagte die Weiterfahrt.

Hinweis der Redaktion: Die Polizei meldete irrtümlich zunächst den Fahrzeughalter als Fahrer. Dies war jedoch nicht korrekt. Wir haben unsere Meldung entsprechend korrigiert.