Unfall

Osterburg: Pkw-Fahrerin fährt auf Fahrzeug auf und befördert beide in den Straßengraben

Weil eine Opel-Fahrerin unaufmerksam war, kollidierte sie am Mittwochnachmittag, 14. Juli, mit einem Ford-Fahrer. Beide Verkehrsteilnehmer landeten im Straßengraben.

Beide Verkehrsteilnehmer landeten nach dem Zusammenstoß im Graben. Foto:
Beide Verkehrsteilnehmer landeten nach dem Zusammenstoß im Graben. Foto: Polizeirevier Stendal

Osterburg (vs) - Am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr hat es geknallt. Eine Opel-Fahrerin ist in den vorausfahrenden Ford gerauscht. Vorsorglich mussten alle Fahrzeuginsassen ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie das Polizeirevier Stendal mitteilt, war am frühen Mittwochnachmittag (14. Juli) ein 63-jähriger mit seinem Ford und einer Beifahrerin auf der Landstraße 13 von Osterburg Richtung Storbeck unterwegs. Hinter einer Autoverwertung wollte der Mann auf einen Feldweg abbiegen, bemerkte allerdings, dass dieser gesperrt war. Er wollte deshalb weiter geradeaus fahren, bis sich eine weitere Abbiegemöglichkeit ergab.

Die hinter ihm fahrende Opel-Fahrerin bemerkte das nicht und fuhr ungebremst auf den Ford-Fahrer auf - beide Fahrzeuge landeten im Sraßengraben.

Die Fahrzeuginsassen wurden vorsorglich zur Untersuchung in das Krankenhaus Seehausen gebracht. Die Feuerwehr Osterburg rückte mit zwölf Kameraden aus, wurde allerdings nicht benötigt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.