Minsk (dpa) - Boxweltmeisterin Ornella Wahner ist bei den Europaspielen in Minsk überraschend im Viertelfinale gescheitert. Die 26 Jahre alte Schwerinerin unterlag im Federgewicht (bis 57 kg) der Irin Michaela Walsh mit 1:4 Punktrichterstimmen.

"Ornella hat noch Trainingsrückstand nach ihrer Verletzung. Sie braucht dringend Wettkämpfe, um sich auf Olympia in Tokio vorzubereiten", sagte Mannschaftsleiter Martin Volke.

In ihrem ersten Kampf des Turniers - in der Vorrunde hatte die Deutsche ein Freilos - kam die Favoritin gegen die bewegliche Irin nicht wie gewünscht zum Zuge und musste mehr Treffer hinnehmen. Damit bleibt der Schützling von Trainer Michael Timm sieben Monate nach dem Titelgewinn bei der WM ohne Medaille. Die Europaspiele sind für die Boxer zugleich Europameisterschaften. "Jetzt heißt es aufstehen, Mund abwischen, Schuhe putzen und weitermarschieren", sagte Timm.

Wahners Mannschaftskameradin Nadine Apetz machte es besser. Die WM-Dritte besiegte im Viertelfinale des Weltergewichts (bis 69 kg) die Ungarin Vivien Budai deutlich mit 5:0 und hat die Bronzemedaille sicher. Die 33 Jahre alte Kölnerin kämpft am Freitag gegen die Italienerin Assunta Canfora um den Einzug ins Finale.

Olympic Channel

Europaspiele bei Sport1

Website der Europaspiele