Berlin (dpa) - Der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister Mike Tyson glaubt an eine gute Zukunft des Boxsports in Deutschland.

"Das deutsche Boxen wird wieder zurückkommen. Es wird immer wieder starke deutsche Boxer geben. Das belegt die Geschichte", sagte der 51-Jährige im Interview des Nachrichtenportals t-online.de. Er erinnerte an Axel Schulz und Max Schmeling.

Tyson, der mit einer Bühnenshow auf Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz unterwegs ist, äußerte sich auch lobend über die Brüder Wladimir und Vitali Klitschko (Ukraine): "Sie hatten großartige Karrieren. Weil sie aus ihren Niederlagen gelernt haben. Beide haben ein paar Mal verloren, aber sie haben nicht aufgegeben. Sie kamen zurück und haben lange das Schwergewichtsboxen regiert. Für mich sind beide in den Top 5 aller Zeiten."

Der US-Amerikaner gewann 50 seiner 58 Profikämpfe, davon 44 durch K.o. Bereits im Alter von 20 Jahren war er Weltmeister. 1997 biss er seinem Gegner Evander Holyfield ein Stück aus dem Ohr.

Interview bei t-online.de