Berlin (dpa) - Detective Tom Thorne von der Londoner Polizei hat in den Romanen von Mark Billingham schon zahlreicher Fälle gelöst. Ungewöhnlich ist da der Beginn des neuen Romans "Ein Herz und keine Seele".

Eigentlich ist es gar kein Fall, denn eine junge Frau hat sich eindeutig selbst umgebracht. Aber Thorne vermutet ein Verbrechen im Hintergrund und macht sich auf die Suche nach dem Mann, den die Schwester der Toten schwer belastet. Parallel dazu erzählt der Roman die Geschichte, wie eine Frau sich in einen Mann verliebt, den sie vor der Schule ihres Sohnes kennenlernt.

Die Vermutung liegt nahe, dass sich nun eine böse Geschichte wiederholen könnte. Aber Billinghsm hat einige Überraschungen für seine Leser parat. Nicht nur der Mann hat Geheimnisse, auch die Frau spielt ein ganz unerwartetes Spiel. Und immer wieder stellt sich die Frage, wie nahe der glaubhaft dargestellte Tom Thorne dem Täter kommt. "Ein Herz und keine Seele" ist ein ungewöhnlicher Polizeithriller mit spannenden psychologischen Wendungen.

- Mark Billingham: Ein Herz und keine Seele. Atrium Verlag, Zürich, 394 Seiten, Euro 22,00, ISBN 978-3-85535-076-6.

Gangsterswing in New York

Ein Herz und keine Seele