Bonn (dpa) - Bonn steht wieder im Zeichen des Beethovenfestes. Unter dem Motto "Schicksal" können Freunde klassischer Musik bis zum 23. September im Hauptprogramm mehr als 50 Veranstaltungen in Bonn und Umgebung besuchen.

"Das Programm 2018 ist wieder sorgfältig komponiert", sagte Intendantin Nike Wagner der Deutschen Presse-Agentur. "Es gibt den ganz jungen und den ganz späten Beethoven, internationale Ensembles spielen, zeitgenössischer Tanz behauptet sich neben Originalklang." Die 73 Jahre alte Urenkelin von Richard Wagner leitet das Festival seit 2014.

Das Beethovenfest wird von über 2000 Künstlern gestaltet. Dabei sind renommierte Orchester wie das Orchestre Philharmonique de Radio France und die Academy of St Martin in the Fields. Für den Originalklang stehen unter anderem Les Siècles unter der Leitung von François-Xavier Roth. Bei einem Klaviersonaten-Wochenende sind die ungarischen Pianisten András Schiff und Dénes Várjon zu erleben.

Im Jahr 2020 begeht Bonn den 250. Geburtstag des Komponisten. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sagte dazu am Donnerstagabend bei einer Beethoven-Soiree in der Villa Hammerschmidt, Nike Wagner bereite ein profiliertes Programm für das Jubiläumsjahr vor. Es werde mit Sicherheit "Erfolgsnachrichten" für die klassische Musik bringen.

Programm des Beethovenfestes