Dresden (dpa) - Die Dresdner Musikfestspiele fallen wegen der Corona-Krise aus. Intendant Jan Vogler wollte dennoch nach vorn schauen. Die Festspiele würden kreative Wege finden, "auch in dieser schweren Zeit ihr wunderbares Publikum zu erreichen und den Ruf Dresdens in der Welt weiter zu stärken".

Einige Höhepunkte der diesjährigen Ausgabe, die unter dem Motto "Inspiration Natur" vom 12. Mai bis 12. Juni stattfinden sollte, würden 2021 nachgeholt, hieß es. Zudem plant Cellist Vogler mit Künstlern ein 24-stündiges Live-Programm im Internet. Der in New York und Dresden lebende Musiker hatte Ende März mit der Initiative "Music Never Sleeps NYC" als Antwort auf die Corona-Krise für Furore gesorgt.