Berlin (dpa) - Der renommierte US-amerikanische Organist Cameron Carpenter möchte sein Publikum trotz ausfallender Konzerte aufgrund der Corona-Krise nicht im Stich lassen. Mit seiner auf einem Lastwagen montierten Orgel startete der 39-Jährige daher am Mittwoch eine viertägige Tour durch Berlin.

"In Zeiten von Corona erreiche ich so die Menschen zuhause, an ihren Fenstern und auf ihren Balkonen", sagte Carpenter bei seinem Auftakt vor dem Caroline Bartheau Seniorenheim in Spandau am Mittwoch.

Unter dem Motto "All you need is Bach" will er bis Samstag vor rund 30 Pflegeheimen und Wohneinrichtungen für behinderte Menschen aus den berühmten "Goldberg"-Variationen von Bach spielen.

Mit der Aktion will er sich auch bei der Stadt Berlin bedanken, in der er seit 2010 lebt. Er liebe die Stadt und das Leben dort, die gedankliche Freiheit, die Kultur und das Bunte, sagte er.