Bad Kissingen (dpa) - Ob mit Blick auf den malerischen Park, im historischen Regentenbau oder im frisch sanierten Luitpoldbad - in Bad Kissingen können Besucher klassische Musik vor der mondänen Kulisse eines berühmten Kurortes erleben.

Am Freitag (20.00 Uhr) wird das Klassik-Festival Kissinger Sommer mit einem Konzert der argentinischen Cellistin Sol Gabetta eröffnet. Es ist der Auftakt zu einem Festival mit mehr als 60 musikalischen Veranstaltungen. Der Kissinger Sommer läuft bis zum 15. Juli.

Zu den großen Namen des Festivals gehören die Geigerin Janine Jansen, der Multiperkussionist Martin Grubinger, der Pianist Menahem Pressler, das Orchester der Russisch-Deutschen Musikakademie sowie Opernsänger Thomas Quasthoff und die Schauspielerin Katja Riemann.

Der Fokus des diesjährigen Festivals liegt auf rund 100 Jahre alten Musikwerken. Unter dem Motto "1918 - Aufbruch in die Moderne" bringt der Intendant Tilman Schlömp viele Schlüsselwerke des frühen 20. Jahrhunderts auf die Bühne.

Programm des Klassikfestivals Kissinger Sommer 2018