1,1 Millionen Schüler starten in die Sommerferien

Von dpa
Eine Lehrerin schreibt in einer Schule an die Tafel.
Eine Lehrerin schreibt in einer Schule an die Tafel. Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Hannover - Rund 1,1 Millionen niedersächsische Schülerinnen und Schüler können an diesem Donnerstag ihren ersten Ferientag genießen. Gleichzeitig gehen rund 88.000 Lehrkräfte sowie 40.000 weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die unterrichtsfreie Zeit, wie das niedersächsische Kultusministerium am Mittwoch mitteilte.

Es dankte dem Personal an Schulen und Kitas. „Die Schülerinnen und Schüler können ausgesprochen stolz sein auf ihre Leistungen“, sagte Minister Grant Hendrik Tonne (SPD). Abschlüsse und Zeugnisse seien unter ungewohnten und schwierigen Bedingungen erworben worden, betonte er mit Blick auf die Corona-Pandemie. „Nunmehr können, sollen und müssen alle Beteiligten eine Pause einlegen, abschalten und neue Kraft tanken.“ Das neue Schuljahr beginnt am 2. September.

Der Verband niedersächsischer Lehrkräfte (VNL) rief dazu auf, den Sommer effektiv zu nutzen, um Präsenzunterricht im neuen Schuljahr zu gewährleisten. „Die Sommerzeit muss zügig dazu genutzt werden, Defizite der Vergangenheit aufzuarbeiten und gemachte Fehler nicht zu wiederholen“, sagte der Verbandsvorsitzende Torsten Neumann.