15-Jährige überführt mutmaßlichen Exhibitionisten

Von dpa

Röbel - Eine nervenstarke 15-Jährige hat im Stile einer Detektivin einen mutmaßlichen Exhibitionisten in Röbel (Mecklenburgische Seenplatte) überführt. Nach einer Serie solcher Vorfälle in den vergangenen Tagen sah die junge Frau den Verdächtigen am Dienstag auf einer Bank, wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch in Neubrandenburg erläuterte. Nachdem sich der Verdächtige erneut in der Öffentlichkeit befriedigte, habe die Schülerin Polizisten gerufen.

Als der Verdächtige fortging, habe sie ihn in sicherem Abstand verfolgt und den später eintreffenden Beamten den Mann gezeigt, die ihn vorläufig festnahmen.

Der 20-Jährige sei „dringend verdächtig“ Frauen in mindestens vier Fällen in der Nähe eines Spielplatzes auf diese Weise sexuell belästigt zu haben. Dies habe für viel Unruhe in der Kleinstadt an der Müritz gesorgt. Mehrere Beschreibungen von Zeuginnen sowie Bildaufnahmen passten auf den Mann. „Die Beweislage ist eindeutig“, sagte die Polizeisprecherin. Ein Haftantrag wurde aber abgelehnt, so dass der Verdächtige, der nicht aus Röbel war, wieder auf freien Fuß gesetzt wurde.