Ausbildung

1500 Azubis in neuem Pflegeberuf in Thüringen

Von dpa 10.09.2021, 12:16 • Aktualisiert: 12.09.2021, 07:55
Eine Pflegefachkraft hilft in der ambulanten Pflege einer Frau beim Umsetzen.
Eine Pflegefachkraft hilft in der ambulanten Pflege einer Frau beim Umsetzen. Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Erfurt - Mehr als 1500 Thüringer sind im vergangenen Jahr in die neu geschaffene Ausbildung zur Pflegefachkraft gestartet. Davon waren rund 1130 Frauen und 370 Männer, wie das Landesamt für Statistik am Freitag mitteilte. Aktuelle Zahlen für dieses Jahr lagen noch nicht vor.

Den Angaben nach waren die meisten (811) Auszubildenden 19 Jahre alt oder jünger. Unter den 20- bis 29-Jährigen entschieden sich rund 470 für die neue Ausbildung. 132 waren zwischen 30 und 39 Jahren alt. 40 Jahre oder älter waren noch 88 Auszubildende. In 99 Fällen kam es zu einer Vertragsauflösung, also das Beenden der Ausbildung ohne Prüfung.

Die Pflegefachfrau beziehungsweise der Pflegefachmann ist seit Januar vergangenen Jahres ein neuer Ausbildungsberuf. Dieser fasst die Ausbildungen in der Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege zusammen.