1500 Seeleute aus aller Welt im Hamburger Hafen geimpft

Von dpa

Hamburg - Gut sechs Wochen nach Start der Seefahrer-Impfungen im Hamburger Hafen haben sich bereits mehr als 1500 Seeleute von Handels- und Kreuzfahrtschiffen aus aller Welt gegen Corona impfen lassen. Die Impfkampagne werde gut angenommen, sagte Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos) am Donnerstag. Als einer der ersten Häfen weltweit setze sich Hamburg für kostenfreie Impfungen unabhängig von der Nationalität der Seeleute ein. „Dies ist ein tolles Zeichen für die Seeleute, die nun geschützt zu ihren Familien zurückkehren können, und hilft zukünftig weiterhin die globalen Lieferketten zu stabilisieren.“

Noch bis zum 30. September bietet der Hafenärztliche Dienst die Corona-Schutzimpfungen dienstags und donnerstags an. Samstags und sonntags ist das mobile Impfteam der Stadt in der Seemannsmission in Waltershof.