30. Filmkunstfest MV eröffnet

Von dpa 31.08.2021, 20:18 • Aktualisiert: 01.09.2021, 22:17

Schwerin - Das 30. Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern ist am Dienstagabend im Schweriner Festivalkino „Capitol“ festlich eröffnet worden. Mit dabei waren unter anderem Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) und der Film- und Fernsehschauspieler Ulrich Tukur, der mit seiner Band „Rhythmus Boys“ bei der Eröffnungsgala spielte. Tukur erhält am Samstag den Ehrenpreis des Festivals, den „Goldenen Ochsen“, für seine Lebensleistung.

Bis Sonntag werden 129 Produktionen aus 25 Ländern präsentiert, darunter elf deutsche Erstaufführungen und fünf Uraufführungen, wie die Organisatoren mitteilten. Knapp 13.400 Tickets können verkauft werden, da aufgrund der Corona-Bestimmungen die Besucher und Besucherinnen im sogenannten Schachbrettmuster platziert und die Kinosäle damit nur zur Hälfte gefüllt werden.

In vier Wettbewerben werden die Jurys Preise vergeben. Der Hauptpreis für den besten Spielfilm, der „Fliegende Ochse“, ist mit 15.000 Euro dotiert. Das Filmkunstfest gilt als eines der größten Publikumsfestivals in Ostdeutschland. In den Wettbewerben laufen Filme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Festival ist coronabedingt vom traditionellen Zeitraum im Mai in den Spätsommer verschoben worden. Im vergangenen Jahr war es wegen der Pandemie ins Internet verlegt worden. Das wollten die Organisatoren in diesem Jahr unbedingt vermeiden.

Das einschneidende Erlebnis der Pandemie spiegelt sich auch im Programm des Filmkunstfestes. Eine ganze Reihe Produktionen in den vier Wettbewerben und sieben Nebenreihen thematisieren die Zeit des Lockdowns, darunter der Eröffnungsfilm „Gracious Night“ des finnischen Regisseurs Mika Kaurismäki. Er spielt während des Lockdowns in einer Bar in Helsinki, dessen Besitzer die Tür nicht abgeschlossen hat.