34-Jähriger mit Boot auf der Neiße gekentert und vermisst

Von dpa 10.07.2021, 17:14
Ein Polizeiauto steht hinter einem Absperrband der Polizei.
Ein Polizeiauto steht hinter einem Absperrband der Polizei. Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Görlitz - Ein 34-Jähriger ist am Samstag auf der Neiße bei Görlitz mit seinem Schlauchboot gekentert und wird seitdem vermisst. Nach dem Mann werde mit Hochdruck gesucht, sagte eine Sprecherin der Polizeidirektion Görlitz. Neben der Wasserschutzpolizei sei auch ein Hubschrauber im Einsatz. Der 34-Jährige war gemeinsam mit seiner Frau auf dem Fluss unterwegs, als das Boot aus noch ungeklärter Ursache kenterte. Die Frau konnte sich auf die polnische Seite der Neiße retten und wurde von den dortigen Einsatzkräften versorgt, wie die Polizeisprecherin erläuterte.