3x3-Turnier: Litauer Streetbasketballer gewinnen in Hamburg

Von dpa

Hamburg - Beim Streetbasketball-Turnier „FIBA 3x3 Challenger“ auf dem Spielbudenplatz in Hamburg hat das Team „Utena“ gesiegt. Im Endspiel setzte sich das Team aus Litauen mit 18:16 gegen das Team „Liman“ aus Serbien durch und erhielt 15 000 US-Dollar als Siegprämie. Beide Finalisten qualifizierten sich am Samstagabend zudem für das 3x3 Prag Masters der World Tour. Die fünf deutschen Mannschaften waren dagegen in der Vorrunde am Freitag gescheitert.

„Für unsere deutschen Teams war es hier in Hamburg nicht ganz einfach. Wir müssen uns noch mehr an die internationale Härte und Geschwindigkeit gewöhnen, abgezockter werden“, sagte Matthias Weber, Disziplinchef 3x3 Basketball vom Deutschen Basketball Bund. Er ergänzte: „Die Erfahrungen solcher Spiele sind wichtig, um besser zu werden.“ Langfristiges Ziel sei die Teilnahme mit einem Männer- und Frauen-Team an den Olympischen Spielen in Paris 2024.

„Wir haben ein packendes, intensives Finale gesehen“, meinte Hamburgs Sportsenator Andy Grote. Und ergänzte: „Letzte Woche noch war 3x3 Basketball in Tokio zu bestaunen, jetzt hier in Hamburg. Es ist ein hochdynamisches Format, das perfekt auf den Spielbudenplatz passt.“